Der Schatz des Magiers

teamabenteuer geocaching Messe Leipzig


Tour auf einen Blick
  • Ort: Messe Leipzig
  • Dauer: ca. 3 - 3,5 Stunden
  • Verfügbar für: bis zu 18 Personen
  • Gruppengröße: 5 bis 18 Personen
  • Start: Besucherparkplatz der Messe Leipzig
  • Ziel: Nähe Ausgangspunkt (Rundkurs)
  • Beinhaltet: GPS - Geräte und sämtliche Ausrüstung, Schatzinhalt, mehrere Kooperationsspiele
  • Begleitung: begleitete Tour

Angebot hier anfordern

Der Schatz des Magiers im Messegelände Leipzig

Eine Geocaching - Schatzsuche für eine Gruppe im Außenbereich des Messegeländes. Diese GPS - Tour eignet sich gut als kleines Event im Rahmen eines Messeaufenthalts, als Freizeitabenteuer oder Incentiveveranstaltung. Es können verschiedenste Interaktionsübungen als auch Verpflegungsoptionen eingebunden werden.

Ein magischer Messebesuch!

Der Schatz des Magiers auf dem Messegelände Leipzig Vor langer Zeit gab es auf der Messe in Leipzig eine Auseinandersetzung zwischen einem Botaniker (welcher ein hartnäckiger Verfechter des Darwinismus war) und einem hochrangigen und "echten" Magier. Der Botaniker bezweifelte, das es "echte" Magie überhaupt geben kann und nannte den Magier einen Trixer. Daraufhin soll dieser geantwortet haben: „Bald wirst du erkennen dass du geirrt hast! Ich werde meine eigene Büchse der Pandora öffnen und einigen deiner Pflanzen hier auf dem Gelände eine Seele geben - mit allen Lastern und Untugenden, die zu so einer Seele gehören. Als einziges lasse ich die Hoffnung in der Büchse zurück – und als Anreiz die Büchse zu finden, lege ich mein stattliches Honorar für die Veranstaltung des heutigen Abends mit hinein. Die Büchse werde ich hier auf dem Gelände der Messe verbergen. Ich werde Teile meines Handwerkszeugs für die Magie der vier Elemente, sowie eine Spur aus Hinweisen auf dem Gelände verstreuen. Folge dieser Spur und du wirst die Büchse leicht finden....".

Der Botaniker scheint jedoch auf seiner Suche nicht weit gekommen zu sein – schon bald kehrte er ganz verstört zurück und murmelte etwas von „verrückten Pflanzen“. Er reiste sofort ab und man hat nie wieder etwas von ihm gehört… Die Büchse mit dem Schatz des Magiers liegt wohl heute noch irgendwo auf dem Messegelände und auch die Hinweise scheinen noch da zu sein – denn immer wieder einmal begegnet man verstörten Schatzsuchern auf dem Messegelände, welche etwas von „seltsamen und bösartigen Pflanzen“ faseln…

Wollen Sie die Suche wagen? Dann nehmen Sie sich gut vor seltsamen Grünzeug in Acht ;)

Zurück zu den Geocaching Touren in Leipzig.